Küste

 Sportküstenschifferschein SKS

 

Sportbootführerschein See

Für die Küstenregion ist der SBF-See der vorgeschriebene Motorbootschein. Er befähigt Euch auf dem Meer ein Boot mit Maschinenantrieb zu fahren.  Beim SBF-See werden Kentnisse in Navigation, Seerecht, Wetter und Seemannschaft vermittelt. Wenn ihr auch auf dem Meer segeln wollt, dann braucht ihr den SBF-See als Voraussetzung für den nachfolgenden Segelschein, den Sportküstenschifferschein.

Sportküstenschifferschein

Auf ans Meer, von Insel zu Insel segeln, in idyllischen Buchten ankern oder in netten Häfen anlegen - das alles lernt ihr beim Sportküstenschifferschein (SKS).  Damit schafft ihr den Einstieg ins Hochseesegeln. Wir üben Manöver, praktische Navigation, Seemannschaft und Wetterkunde in Theorie und Praxis. Dadurch lernt ihr, eine Yacht sicher zu führen.

Sportseeschifferschein

Der Sportseeschifferschein (SSS) ist der "richtige" Skipperschein. Für alle, die einen hohen Anspruch an die Yachtführung stellen und für Segler, die gewerblich auf Yachten arbeiten wollen, ist dieser Schein gedacht.

IASON ist eine anerkannte Ausbildungsstätte des DMYV    Deutscher Motoryacht Verband

 

 

Sporthochseeschifferschein

Navigieren mit Hilfe von Sonne und Sternen steht hier im Vordergrund. Und natürlich das Wissen für weltweite Fahrt. Der Sporthochseeschifferschein (SHS) ist der höchste von allen Sportsegelscheinen. Aufgrund der geringen Nachfrage schulen wir ihn nicht.