SBF-See

 

Der Sportbootführerschein See (SBF-See) ist der gesetzlich vorgeschriebene Bootsführerschein zum Führen von Motor- und Segelbooten mit einer Leistung von 11,03 KW (15 PS) und mehr in den Küstengewässern der BRD und im Ausland. Da auch Segelyachten mit einem Motor ausgerüstet sind, ist der Sportbootführerschein See, obwohl er ein reiner Motorbootschein ist, erforderlich.

Der SBF-See ist Voraussetzung für den Erwerb des Sportküstenschifferscheins (SKS). Jeder, der auf dem Meer mit einer Yacht segeln möchte, muss den amtlichen SBF-See erwerben.

 

THEORIE:

Die Theorie für den SBF-See findet in Erlangen, in der Christian-Ernst-Str. 9 statt und umfaßt 5 Kursabende. Du kannst den Sportbootführerschein aber auch in Form eines Intensivkurses am Wochenende besuchen. Die Themen, die wir im Unterricht besprechen, beinhalten alle prüfungsrelevanten Bereiche wie Navigation, Recht, Seemannschaft und Wetter. Unsere Kursangebote findest du hier: TERMINE

 

PRAXIS:

Wir schulen mit unserem Motorboot in Nürnberg / Gebersdorf auf dem Rhein-Main-Donaukanal folgende Manöver: An- und Ablegen, Mann-über-Bord-Manöver, Kurs fahren, Aufstoppen, Knoten, Wenden auf engem Raum und Peilen. Jeder Schüler fährt 3 x 2 Übungseinheiten. Eine Übungseinheit dauert 2 Stunden mit je 3 Schülern an Bord. Die Termine für das Motorbootfahren werden nach Absprache innerhalb des Kurses festgelegt.

 

PRÜFUNG:

Die Prüfung findet an einem Samstag oder Sonntag statt und umfasst sowohl Theorie als auch Praxis. Geprüft wird vom DMYV in Gebersdorf, d.h. dort, wo wir auch vorher schon üben werden. Die Prüfung beginnt um 10.30 Uhr und endet gegen 14 Uhr, je nachdem, wie viele Prüflinge an dem jeweiligen Tag zur Prüfung antreten.

 

 ›  SBF-See Kurstermine
 ›  Ärztliches Attest
    Antrag für den Sportbootführerschein
    Anfahrt Gebersdorf
    Praxisskript Motorboot
 ›  Literatur
 ›  Prüfungstermine
   Kostenbeispiel

 

Prüfungsergebnisse der DMYV-Prüfungen in Gebersdorf, Samstag ab 22 Uhr   hier...

 

IASON ist eine anerkannte Ausbildungsstätte des DMYV    Deutscher Motoryacht Verband